Kanal

Südlich von Haltern verläuft der 1915 - 1931 als Lippe-Seitenkanal erbaute Wesel-Datteln-Kanal (WDK). Als einer der wichtigsten und verkehrsreichsten Schifffahrtskanäle Deutschlands überwindet der WDK auf 60 km Länge einen Höhenunterschied von rd. 41 m in 6 Kanalstufen. Der Erlaubnisschein für Vereinsmitglieder für das nordrhein-westfälische Kanalnetz (Wesel-Datteln-, Rhein-Herne-, Dortmund-Ems-, Datteln-Hamm-Kanal) können nach Voranmeldung beim ASV-Haltern bezogen werden.

Kanäle des Landesfischereiverbandes

Das nordrhein-westfälische Kanalnetz mit den Wasserstraßen

  • Wesel-Datteln-Kanal 
  • Rhein-Herne-Kanal
  • Dortmund-Ems-Kanal
  • Datteln-Hamm-Kanal

wurde seit Bestehen auch zum Angeln genutzt. Über Jahrzehnte ist der Landesfischereiverband als Pächter für die Bewirtschaftung und Hege zuständig. Die Kanäle weisen einen guten Fischbestand auf. Hauptsächlich kommen Rotaugen, Brassen, Karpfen, Schleien, Flussbarsche, Zander und Aale vor. Außerdem umfasst das Artenspektrum einige Kleinfischarten, Muscheln und Krebse.

Für unsere Mitglieder können nach vorangegangener Anmeldung/Bestellung Erlaubnisscheine für die Kanalstrecken des Landesfischereiverband Westfalen und Lippe e.V. gegen Gebühr ausgegeben werden.

Anmerkung:  Für die Kanalstrecken gelten ggf. gesonderte Mindestmaße, Schonzeiten und Vereinbarungen. Diese sind dem aktuellen Fischerei-Erlaubnisschein zu entnehmen.